Glossar

Glossar

3D Pop-Up

In der Regel werden Pop-Ups eingesetzt, um zusätzliche Inhalte zu transportieren. Typischerweise springen Pop-Ups bei öffen von Druckerzeugnisse auf und ergeben so ein neues, meist witziges Erscheinungsbild. Pop-Ups gibt es in den verschiedensten Ausführungen und für unterschiedliche Einsätze.

Blauer Engel

Der Blaue Engel ist ein Umweltzeichen für besonders umweltschonende Produkte. Das Umweltzeichen wird an Hersteller verliehen, die besonders umweltfreundliche Entwicklungen / Produkte realisieren. Diese dürfen ihre Produkte dann auch mit dem Logo auszeichnen.

Blindprägung

Die Blindprägung verfortm mit einem Prägestempel das Papier. Man unterscheidet zwischen Hochprägung und Tiefprägung, wobei bei einer hochgeprägten Vorderseite die Rückseite dann automatisch tiefgeprägt ist.

Bogenoffset

Der Bogenoffset ist ein Flachdruckverfahren, druckende und nicht druckende Elemente liegen auf der Druckplatte in einer Ebene und unterscheiden sich durch die Beschichtung, die zum Annehmen oder Abstoßen der Druckfarbe führt. Im Bogenoffset werden die Druckbogen einzeln durch die Druckmaschine geführt.

Cellophanierung

Eine Cellophanierung ist eine Papierveredelungsart, bei der ein- oder beidseitig eine hauchdünne Folie auf das Papier aufkaschiert wird. Es gibt verschiedne Arten von Folien. Durch die Folienkaschierung wird die Oberfläche einer Drucksache gegen Beanspruchung, Schmutz und Kratzer geschützt.

CO2-Fußabdruck (Carbon Footprint)

Unter diesem Begriff versteht man den gesamten Umfang der Kohlenstoffdioxid-Emmissionen in der Umweltbilanz eindes Produktes bzw. Unternehmens. Emissionen die nicht vermieden werden können, können zum Beispiel durch Klimaprojekte kompensiert werden (z. B. über ClimatePartner).

Digitaldruck

Das digitale Druckverfahren bezeichnet eine Gruppe von Druckverfahren, bei denen das Druckbild von einem Computer direkt auf eine Druckmaschine übertragen wird. Es wird für den Druck keine Druckform, wie bei anderen Druckverfahren, benötigt.

Dispersionslackierung

Eine Dispersionslackierung wird in einer  Offset-Druckmaschine mit einem separatem Lackwerk und einer zusätzlichen Trocknungseinrichtung auf das Papier aufgebracht. Die matten, seidenmatten oder glänzenden Lacke dienen dem Schutz des Druckerzeugnisses. Vorteil: Der Lack vergilbt nicht !

Drip-Off-Lackierung

Der Drip-Off-Lack (drip off = abtropfen) ist eine preiswerte Lackiertechnik, durch welche interessante Matt-/Glanzeffekte in einem Druckerzeugnis erzeugt werden können.

Duftlack

Duftlacke gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Diese werden auf dem Papier flächig aufgebracht und werden durch Reiben an der Oberfläche zum Duften gebracht.

EMAS (Eco-Management und Audit Scheme)

EMAS ist ein freiwilliges Instrument der Europäischen Union, um den betrieblichen Umweltschutz in Eigenverantwortung zu verbessern. Die Kontrolle und Zertifizierung erfolgt nach den strengen Umweltvorgaben der EMAS-Verordnung und deren zugelassenen Prüfer.

Fadenheftung

Bei der Fadenheftung werden die Bogenteile der Broschüre mit einem Faden zusammengenäht. Der so entstandene Buchblock wird durch Leim mit dem Umschlag verbunden. Die Fadenheftung ist die stabilste Bindeart, da zusätzlich zum Leim wie bei der Klebebindung auch der Faden den Buchblock zusammenhält.

Fadensiegelung

Bei der Fadensiegelung werden während des Falzens des einzelnen Bogenteils Klammern mit einem Spezialfaden in den Rücken des Falzbogens eingestochen und durch Wärme mit dem Papier versiegelt. Die Fadensiegelung ist eine günstigere Alternative zur Fadenheftung.

Farbschnitt

Die farbige Kantenveredelung ist eine sog. Schnittveredelung, bei der die Schnittkanten des Produktes farbig veredelt werden. Bei der Verarbeitung können fast alle Farben aus dem Pantone-Fächer realisiert werden.

FSC®-Forest Stewardship Council

Der Forest Stewardship Council ist eine internationale Organisation, welche die Wahrung und Verbesserung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Funktionen vorantreibt. Die Hauptzielsetzung der FSC® ist die Gewährleistung einer nachhaltigen Forstwirtschaft.

Fälzelband

Das Fälzelband oder Leinenfälzel ist ein Gewebestreifen aus Leinen, der nach der Trocknung des Leims über den Rücken des Buchblocks geklebt wird, um so die Leimung abzudecken. Das Fälzelband ist in sehr vielen verschieden Farben verfügbar. Die Breite des Leinenfälzels ist variabel.

Glitterlack

Bei diesem Lack handelt es sich um einen UV-härtenden Lack, dem Polyesterteilchen, sog. „Glitter“, beigemischt sind. Mit dem Lack werden meist Buchcover besonders veredelt. Hauptsächlich eingesetzt werden Silber-, Gold- und Irisglitter.

Heißfolienprägung

Die Heißfolienprägung ist eine Veredelungsart, bei der eine Prägefolie mittels Hitze und Druck auf das Papier aufgebracht wird. Dafür wird ein Prägestempel benötigt. Heißfolien sind in Gold und Silber sowie vielen Metallic- und Farbtönen verfügbar. 

Japanische Bindung

Bei der Japanischen Bindung wird der Buchblock an der Vorderseite nicht aufgeschnitten. Die geschlossenen Bögen werden in der Regel nur auf den Außenseiten bedruckt. Somit gibt es kein Durchscheinen auf die Rückseite und man kann mit wenig Inhalt trotzdem ein Volumen des Druckproduktes erzeugen.

Kaltfolien-Druck

Der Kaltfoliendruck ist eine Veredelungsart, bei der inline ein Kleber auf genau die Stellen auf dem Papier aufgebracht wird, auf denen die Prägefolie in Silber oder Gold übertragen werden soll. In den nachfolgenden Druckwerken wird die Folie dann mit UV-Offset-Farben bedruckt, womit sich in einem Druckmotiv alle möglichen metallischen Farben erzeugen lassen.

Laserstanzung

Eine Laserstanzung ist eine Papierveredelungsart, bei der mittels eines Laserstrahls das Papier geschnitten wird. Da keine Stanzform benötigt wird, lassen sich auch sehr filigrane Motive umsetzen.

Lentikulardruck

Mit der Lentikulartechnik versteht man mehrphasige Wackelbilder, welche durch Kippen und Neigen zu verschiedenen Effekten führen können. Hier werden verschiedene Bilder verrechnet und mit einer aufgeklebten Platte verklebt. Dadurch ergeben sich durch die Veränderung des Blickwinkels verschiedene Bildeffekte.

Leuchtfarbe

Nachleuchtfarbe speichert Tageslicht und gibt dieses wieder zeitverzögert in der Dunkelheit ab. Diese werden oft für Markierungen, wie bei Notausgängen, verwendet. Im Druck kann diese Farbe im Siebdruck auf den Papierbogen aufgebracht werden.

Offenem Rücken

Die Buchverarbeitung als offener Rücken bedeutet, dass durch die Fadenbindung der Faden am Buchblock sichtbar bleibt. Der Buchblock wird nicht verleimt, bzw. in ein Cover verdeckt eingehängt. Im speziellen können verschiedene Fadenfarben eingesetzt werden und so tolle Effekte erzeugt werden.

Onlinedruckerei

Über eine Internetdruckerei sind Druckerzeugnisse im Internet zu beziehen. Mit sog. Sammelformen, werden verschiedene Druckerzeugnisse zusammen produziert. Eine spezielle, individuelle Einzelproduktion ist nicht möglich.

PE-Folie

PE=Polyethylen ist ein thermoplatischer Kunststoff. Mit einer solchen Folie können Produkte eingeweißt und durch Hitze verschrumpft werden. Für manche Versandarten gibt der Versender (z.B. die Deutsche Post AG) vor, dass das Produkt für die maschinelle Verarbeitung verschlossen sein muss.

PUR-Klebebindung

PUR steht für Polyurethan und ist eine Leimart, die bei Hitze flüssig wird. Die Falzbogen einer Broschüre werden zu einem Buchblock zusammengetragen, der Rücken wird aufgefräst, der Leim aufgetragen und der Umschlag umgelegt. Die PUR-Klebebindung bietet dem Druckerzeugnis die höchstmögliche Haltbarkeit.

Registerstanzung

Die Register- oder Tabenstanzung kann an losen Blättern oder an fertigen Produkten vorgenommen werden. Sie dient der besseren Auffindbarkeit einzelner Kapitel in Broschüren wie Nachschlagewerken oder Katalogen.

Relieflackierung

Der Relieflack bietet dem Betrachter zwei grundsätzliche Vorteile: Die lackierten Stellen zeigen sich einmal hochglänzend und zugleich erhaben. Das bedeutet, dass der Lack auch ein haptisches Erlebnis erzeugt und gleichzeitig gefühlt werden kann. So können mit anderen Veredelungsfomen tolle Effekte erzielt werden.

Rollenoffset

Der Rollenoffset gehört zu den Flachdruckverfahren. Beim Rollenoffset durchläuft eine Papierbahn, die von einer Papierrolle abgewickelt wird, die Druckmaschine. Die anschließende Weiterverarbeitung findet in der Regel direkt in der Rollenoffsetmaschine im sog. Falzapperat statt.

Rückstichheftung

Bei der Rückstich- oder Rückendrahtheftung werden die Bogenteile der Broschüre ineinandergesteckt und dann mit Drahtklammern verbunden. Standardmäßig ist die Drahtfarbe Silber, allerdings kann für dünne Broschüren auch farbiger Draht verwendet werden. Die Rückendrahtheftung ist die günstigste Bindeart.

Schweizer Broschur

Bei der Schweizer Broschur wird der abgeleimte Buchblock mit einem Leinenfälzel (Gewebestreifen) eingefasst und mit einer schmalen Leimspur auf der hinteren Umschlagseite festgeklebt. Da der Umschlag nicht am Rücken des Buchblocks befestigt ist, ergibt sich ein besseres Aufschlagverhalten.

Softtouch-Lack

Der Lack kann flächig oder partiell auf das Papier aufgebracht werden und hat eine sammtige und gummiartige Wirkung. Wie bei der flächigen Folie, erzeugt dieser beim Betrachter einen sog. Wow-Effekt".

Softtouchfolie

Die Softveredelung ist eine besondere Folienkaschierung. Diese wird identisch wie eine Standardcellophanierung verarbeitet, bietet aber dem Betrachter einen softigen“  Charakter bzw. ein haptisches Erlebnis. Die Broschüren rufen beim Leser meist einen sog. Wow-Effekt“ hervor, da diesem im ersten Moment nicht ganz klar ist, um was für ein Material es sich handelt.

Steppstich-Bindung

Bei der Steppstichheftung werden die verschiedenen Papierlagen durch einen Faden gebunden. Optisch kann der Faden farblich an das Druckerzeugnis angepasst werden. Optisch ist die Bindung wie eine Naht bei Bekleidungsstücken.

Tiefdruck

Beim Tiefdruckverfahren sind die zu druckenden Elemente vertieft im Druckzylinder. Der gesamte Zylinder wird eingefärbt und überschüssige Farbe mit einem Rakel entfernt. Somit sind nur noch die Vertiefungen mit Druckfarbe gefüllt, diese wird durch hohen Anpressdruck aufs Papier übertragen.

UV-Lackierung

Die UV-Lackierung ist eine Veredelungsart bei der Glanz- oder Mattlack im UV-Offset oder im Siebdruck aufgebracht wird. Der UV-Lack wird mittels UV-Licht ausgehärtet und ist sofort trocken. Eine besonders effektvolle Wirkung erhält man im Siebdruck auf matten Oberflächen und glänzenden Partien.

Wire-O-Bindung

Die Wire-O-Bindung, auch Drahtkammbindung genannt, werden die Falzbogen oder Einzelblätter mit einem Draht verbunden. Dieser steht in unterschiedlichen Farben zur Verfügung und erlaubt ein Umblättern der Seiten um 360 Grad nach hinten. Die Wire-O-Bindung wird bevorzugt bei Kalendern und  Spiralblöcken.